Termine der Woche

Wochenspruch: Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe. 1. Johannes 4,21
 
Freitag, 18. Oktober
            20.00 Uhr Singkreis im GH
 
Sonntag, 20. Oktober
            9.30 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Mitarbeiterdank- u. Einführung
            -Pfr. Zimmermann  
            Kollekte: Diakonie in Bayern
            Gebet und Segnung im Raum der Stille hinter dem Altar
 
Montag, 21. Oktober
            19.00 Uhr Mütterkreis im GH
            20.00 Uhr Frauentreff im GH
 
Mittwoch, 23. Oktober
            19.30 Uhr Abend gegen das Vergessen im GH
 Vorstellung der Dokumentation zum KZ Helmbrechts und zum Todesmarsch nach Volary
 
Donnerstag, 24. Oktober
            15.30 Uhr Bibelgesprächskreis im GH
            17.30 Uhr Gemeindehelfertreff im GH
            20.00 Uhr Posaunenchorprobe im GH
 
Freitag, 25. Oktober
            20.00 Uhr Singkreis im GH
 
Samstag, 26. Oktober
            10.00 Uhr Männerfrühschoppen im SV Heim
            Thema: Gelingendes Leben mit Richard Müller
            19.00 Uhr Abend mit Richard Müller im GH
            Thema: Als Christ bei FC Bayern und 1860 München
 
Sonntag, 27. Oktober
                9.30 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Einführung von Fam. Benoit KEB Franken
            mitgest. von. Singkreis u. Posaunenchor
 
-in Zusammenarbeit mit der Evang. Erwachsenenbildung Hof-Naila e.V. -
 
 

Abend gegen das Vergessen

Vorstellung der Dokumentation zum KZ Helmbrechts und zum Todesmarsch nach Volary

am Mittwoch, 23. Oktober 19:30 Uhr im Evang. Gemeindehaus

 

 

Im Jahr 1944 wurde in Helmbrechts ein Konzentrationslager für Frauen errichtet, die für den Kriegsbetrieb arbeiten mussten. Im Januar 1945 kamen dazu noch 600 Jüdinnen, die zu Fuß aus Grünberg in Schlesien nach Helmbrechts getrieben worden waren. Am 13. April 1945 wurde das Lager aufgelöst und etwa 1170 Frauen wurden auf einen sogenannten "Todesmarsch" ins tschechische Volary geschickt.

Klaus Rauh aus Helmbrechts hat viele Details, Fotos und Berichte zu diesem Marsch zusammengetragen. Daraus entstand eine neue Dokumentation mit Bildern und Grafiken. Auch die juristische Aufarbeitung wird dargestellt.

 

Am Mittwoch, 23. Oktober 2019

um 19:30 Uhr

stellt der Verein gegen das Vergessen e. V.

im Evangelischen Gemeindehaus in Selbitz das neue Buch vor. Es wird eine Veranstaltung mit Film, Lesung und Gespräch sein, in der auch das neue Buch erworben werden kann.